header 3

Sie sind hier:

Weitere Kommentare ...

"Wir erhielten dein Buch von Iglu-Town nach Pingu-City und möchten dir herzlich danken. Ein wunderschönes Buch mit ganz goldigen Zeichnungen. Meine Freundin Katsuko und ich werden es ins Japanische übersetzen. Ich bin so glücklich, dass mein Berliner Freund jetzt ein so großartiger Kinderbuchautor geworden ist."

(Fujiko Furusawa, Tokio)

 

"Habe das Buch gesehen und sofort mit ins Krankenhaus genommen. Ein so schönes Kinderbuch ist auch etwas für ältere Leute."

(Hedchen Feist, 93-jährige Tante des Autors aus Gräfelfing)

 

"Sie haben gesagt, dass alles, was Sie in Ihrem Buch geschrieben haben, auch mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Zum Beispiel, dass Koala-Bären nur Eukalyptus essen! Warum können dann aber Ihre Tierkinder sprechen?"

(9-jährige Schülerin bei einer Lesung in der Leispziger Franz-Mehring-Grundschule)

 

"Ihr Buch kam sofort an, wahrscheinlich um mir eine Freude zu Weihnachten zu machen. Das beste ist ja wohl die Geschichte, wie Dr. Friedbert Farbig grün und blau wird. Einfach köstlich! Auch meine Mutter wird begeistert sein."

(Dr. Hildegard Boucsein, Staatssekretärin a.D.)

 

"Ich habe Ihr Buch mit Begeisterung gelesen!!! Es war spannend, die Abenteuer der kleinen Tierfreunde mit zu erleben - einfach herrlich amüsant und erfrischend. Auch die einzelnen Zeichnungen sind total süß. Ich war sehr neugierig, wie sich die Tierkinder treffen würden; ist der Äquator doch 40.000 Kilometer lang. Aber auf die Idee, sie würden sich verfehlen, kam ich gar nicht. Um so überraschender war das Ende für mich. Ich werde das Buch auf alle Fälle weiter empfehlen und freue mich schon auf Ihr nächstes mit Winrich, dem Erdbeerfrosch, und seinen Freunden Hups und Pups."

(Rose Moisa, Krankenschwester aus Frankfurt/Main)

 

"Leider konnte ich Ihr Buch nur schnell einmal durchblättern, da meine Tochter (obwohl schon 18 Jahre alt) gleich damit in ihre "Gemächer" verschwand. Nun werde ich also warten, bis sie das Buch ausgelesen hat und mich dann Ihrer Lektüre widmen."

(Martina Kubisch, Unternehmenskommunikation der Wohnungsbauges. Friedrichshain)

 

"Lieber Thomas Mac Pfeifer das Buch ist toll."

(Moritz, 8-jähriger Junge, Berlin)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ich habe alle Seiten Ihres Buches gelesen. Schade, dass man nicht weiß, wie es mit den Tierkindern nun weiter geht. Können Sie nicht heute Abend das zweite Buch schreiben ...?"

(Enttäuschtes Mädchen in der Kindertagesstätte Rosenkranz in Berlin)

 

"Das Buch ist ganz süß. Ich habe vier Enkelkinder. Ich werde meinem jüngsten Enkelsohn Jake Deutsch beibringen und ihm am Abend vor dem Schlafen gehen die Tierabenteuer vorlesen. Bis jetzt kann er nur zwei Worte - Guten Morgen - sagen."

(Rosemarie Reisch, Präsidentin der Sister City Committees, Los Angeles-Berlin)

 

"Carola Koala Eukalyptustick. Die Behausung von Schnippi, dem Schnabeltier, ist einfach: Unter einem großen uralten Eukalyptus-Baum hat es ein paar Holzsitze aufgestellt. Ein Gebüschgeflecht und noch fil schöne Sachn."

(Theresa, 6-jähriges Mädchen, Berlin)