header 3

Sie sind hier:

Was macht ein Pinguin am Nordpol?

grundschule mnnerstadtDie Schüler der Gundschule Münnerstadt machten in dieser Woche Bekanntschaft mit dem Kinderbuchautor Thomas Mac Pfeifer und allerlei Tieren, die in seinen lustigen Kinderbüchern spannende Abenteuer erleben. Von Beruf ist der in Berlin wohnende Schriftsteller eigentlich freier Journalist und Chefredakteur der größten deutschen Mieterzeitung. Seit einigen Jahren schreibt er aber in seiner Freizeit Gedichte und Kinderbücher. Im letzten Jahr lernte ihn die Konrektorin Anneliese Albert auf einer Mittelmeerkreuzfahrt kennen, bei der er zur Unterhaltung der mitreisenden Kinder beitrug. Bei seinem Besuch in der Grundschule Münnerstadt gab er den Kindern einige Kostproben aus dem Buch "Winrich, der Erdbeerfrosch, und seine Freund Hups und Pups". Er verstand es geschickt, die Kinder miteinzubeziehen. So versprach er dem Kind ein Buch, das die Stadt mit dem längsten Namen der Welt richtig vorlesen konnte. Der siebenjährige Florian, der an diesem Tag Geburtstag hatte, brachte dies, obwohl er erst die erste Klasse besucht, schon gut fertig. Er freute sich über ein besonderes Geburtstagsgeschenk. Für die Kinder der dritten und vierten Klassen waren die Geschichten der Tierkinder von Nord- und Südpol geeignet, die sich einmal am Äquator treffen wollten. In den Büchern "Von Iglu-Town nach Pingu-City" und "Was macht ein Pinguin am Nordpol?"  erzählt Mac Pfeifer in sehr kindgemäßer Art von vielen Irrungen und Wirrungen bei der Ausführung des abenteuerlichen Plans. Bereitwillig beantwortete der Kinderbuchautor auch die vielen Fragen der Kinder, z.B. wie lange er für das Schreiben eines Buches braucht und woher er seine Ideen hat. Viele Kinder erstanden ein Buch von ihm, das sie sich signieren ließen. Durch diese Begegnung mit einem Autor wird in den Kindern sicher noch mehr Freude am Lesen geweckt.

(Saalezeitung - 17.05.2005) - (Anneliese Albert 11.05.2005 Münnerstadt)