header 3

Sie sind hier:

Geschichte von Kribbel und Krabbel

Es waren mal

Kribbel und Krabbel, die Käfer.

Sie waren zwei faule Langschläfer.

Sie machten nichts den ganzen Tag

Und schafften keine einz´ge Tat.

 

Jeder machte was in dem Dorf,

der Hund nagte ab

von seinem Bein den Schorf,

die Biene flog

und brummte munter aus

für einen leck‘ren Honigschmaus.

 

Während Kribbel mit Krabbel

den ganzen Tag

nur in den Blättern hing,

verwandelte sich die Raupe

in einen wunderschönen Schmetterling.

Das Häschen fuhr die Möhren ein

und verstand nicht,

wie man nur so faul kann sein.

 

Da wurden Kribbel und Krabbel, die Käfer,

sehr traurig und fingen an

mit lautem Gezeter.

„Was können wir denn eigentlich tun?

Ein Ei legen, wie im Stall das Huhn?“

 

Da hörten sie

ein „uhu uhu“

und sahen einer Eule

beim Mäusefang zu.

 

Und wieder fingen sie an zu weinen.

„Wir können doch nicht mal Milch geben,

wie die Kühe auf den Weiden!“

 

Und wieder hörten sie das „Uhu uhu“

und gaben nun endlich beide Ruh.

 

Da meinte die Eule:

„Hallo Kribbel und Krabbel

ihr Langschläfer,

ihr seid doch zwei Marienkäfer!

Eure Aufgabe ist es hier aufzuräumen

und zu entfernen die Läuse

von den Blumen und Bäumen!“

 

Nun endlich wollten

die Tränen versiegen

und Kribbel und Krabbel, die Käfer

waren schon auf den ersten Baum gestiegen.

Sie putzen von nun an

Tag ein Tag aus,

die Läuse von den Blättern,

der Wiesen und Wälder aus.

 

Anne Neubauer, Zahnfee aus Berlin